logo

Allgemeine Information zur Hypnose-Therapie

Treppe

 

Die Hypnose ist als Unterstützung der therapeutischen Behandlung gegen Schmerzen, Schlaflosigkeit, Ängste und solche Symptome zu verstehen, die durch unterbewusste Blockaden ausgelöst werden. In einem derart entspannten Zustand, der durch das Hypnoseverfahren erreicht werden kann, lösen sich diese Beschwerden. Unsere körperlichen und seelischen Zustände werden unterbewusst deutlich beeinflusst, so dass durch die Auflösung solcher Blockaden eine Heilung begünstigt wird.

 

Hypnose gegen Ängste, Schmerzen oder Schlaflosigkeit

Ich wende in meiner Praxis die Hypnose als zusätzliche therapeutische Maßnahme immer dann an, wenn das Beschwerdebild dazu geeignet ist, eine Besserung bzw. Heilung durch Hypnose zu erreichen. Zu den Symptomen und Krankheiten, die durch eine Hypnose-Therapie spürbar verbessert werden können, zählen vor allem Ängste auch bei Kindern. Schul- und Versagens-Angst sind eine häufige Ursache, die bei Kindern zu Schlaflosigkeit führt – ähnlich wie bei Erwachsenen im fordernden Berufsleben. In diesem Bereich erzielt die Hypnose sehr gute Erfolge. Es werden bei Stresssymptomen jeglicher Form deutliche Besserungen erreicht.

Keine Hypnose ohne ausführliche Gespräche

Neben dem Erstgespräch begleite ich meine Patienten auch während weiterer Hypnose-Sitzungen therapeutisch. Durch dieses Zusammenspiel von Unterbewusstsein (Hypnose) und Bewusstsein (Gespräch) ist ein optimaler Therapieerfolg gewährleistet und der Patient fühlt sich geborgen und angenommen.

Eine Hypnosesitzung inklusive Gespräch kostet für 45 Minuten 60 €.

 

Sollten Sie noch Fragen haben, die Sie vorher klären möchten, stehe ich Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Wiese